Drucken
02
Jun

BIG RIVALITÄT - BIG ISSUE: #107!

Thema des Monats: München vs. Berlin! Die größte Rivalität des deutschen Basketballs wird in der aktuellen BIG auf elf Seiten und aus unterschiedlichsten Blickwinkeln analysiert. Im Doppel-Interview der Nationalspieler Niels Giffey und Paul Zipser bringt der Berliner Forward die Beziehung beider Clubs mit einem Satz auf den Punkt: „Viele Jahre ehrlicher Konkurrenz“, nennt Giffey die Rivalität zwischen Berlin und München.

BIG portraitiert die Macher (Andrea Trinchiere und Aito Gracia Reneses), nimmt die Chronologie der Rivalität unter die Lupe und erklärt, welche taktischen Stärken die aktuellen Teams haben. Im Interview spricht dann Emir „Muki“ Mutapcic über seine Erfahrung auf beiden Seiten – als Head Coach von ALBA Berlin und als Assistenztrainer beim FC Bayern München.

Zu Redaktionsschluss der BIG noch Hauptrundenerster und das beste Ludwigsburger Team aller Zeiten, bei Erscheinen des Magazins mit viel Kampf ins Halbfinale eingezogen und jetzt der bisher härteste Bayern-Gegner: Was die MHP RIESEN Ludwigsburg auszeichnet liefert die Juni-Ausgabe.

Außerdem besucht BIG einen schwäbischen Dorfverein und stellt fest, dass es in Tomerdingen zwar auch Corona gab, die örtliche Basketball-Abteilung an den Folgen der Pandemie nicht zerbrechen wird. In einem ehrlichen und intensiven Interview erklärt Marie Gülichwas „Mental Helth“ für sie bedeutet und warum ein Schritt zurück (von der WNBA) auch ein Schritt nach vorn sein kann.

Interviews u.a. mit:

Nils Mittmann: „Wir wollen Spieler ausbilden, die ein Spiel entscheiden können“, erklärt der Geschäftsführer der Basketball Löwen Braunschweig und weist im Interview auch auf die Gefahren hin, die der neu eingeschlagene Weg für die Niedersachsen bereithält.

Henrik Rödl: „Wir werden auch ohne NBA-Spieler konkurrenzfähig sein“, gibt sich der Bundestrainer vor der anstehenden Olympia-Quali in Split kämpferisch. Rödl ist indes nicht zu beneiden, denn fünf seiner sechs NBA-Spieler werden im Sommer vertragslos – ein Einsatz für Deutschland ist für Theis, Schröder, Wagner, Bonga und Hartenstein deshalb unwahrscheinlich.  

Die 107. Ausgabe der BIG umfasst wie gewohnt 100 Seiten und ist ab sofort am Kiosk erhältlich. Abonnent:innen haben das Magazin deutlich früher im Briefkasten. Noch mehr BIG gibt es immer montags bei „Postgame“, dem BIG-Podcast.





Teilen
Ihren XING-Kontakten zeigen