28
Jan

Wenn gegen Fenerbahce, dann Zuhause

Bayern Münchens Kraftakt durch die Top-Stationen Europas holt kurz Luft mit dem Heimspiel gegen das beste Team der EuroLeague, Fenerbahce Istanbul. Deren Bilanz von 18-2 spricht Bände. Wenn München allerdings eine Chance besitzt, dann Zuhause.

Bayern München - Fenerbahce Istanbul | 31. Januar 2019 um 20.30 Uhr bei MagentaSport | AUDI DOME

Dome sweet Dome

Bei einer Bilanz von zehn Siegen und zehn Niederlagen fühlen sich die Bayern vor allem Zuhause sehr wohl. Sieben Erfolge erspielte das Team von Dejan Radonjic im Audi Dome, wo Bayerns Leistung an einigen Statistiken festgemacht werden kann:

So spielt Bayern Zuhause:

82.1 Punkte pro Spiel bei 80.1 erlaubten Punkten pro Spiel.

So spielt Bayern auswärts: 

75.8 Punkte pro Spiel bei 80.4 erlaubten Punkten pro Spiel.

Die gute Nachricht zuerst: Bayern ist defensiv gutes Mittelmaß, was übersetzt bedeutet, dass sie Playoff-Qualität besitzen. Der deutsche Meister ist zwar unter den Top-5 bei den meisten erlaubten Treffern aus dem Zweipunktbereich, gekoppelt mit der zweithöchsten Quote von dort (57.3%), doch dies ist nicht weiter tragisch, da Bayerns Gegner die zweitschwächste Quote aus der Distanz produzieren (34.6%). Dazu lassen sie nicht viele Freiwürfe zu.

Bayerns neu gefundene Stärke, der Distanzwurf, schlägt auch in der Königsklasse zu buche, auch wenn sie weiterhin zu wenig Würfe nehmen (Platz 11) und noch mehr Kapital aus Spielern wie Petteri Koponen, Vladimir Lucic und Nihad Djedovic schlagen könnten. Beim neuerlichen 71:60-Sieg bei Khimki warf Bayern 21 mal aus der Distanz und verwandelte zehn Versuche.




Der Dominator

Fenerbahce beherrscht die EuroLeague. Der Meister von 2017 thront über der Liga bei einer Bilanz von 18-2. Zuhause gab sich die Star-Truppe von Star-Trainer Zeljko Obradovic noch keine Blöße. Die beiden Niederlagen kamen auswärts zustande - am 4. Spieltag gegen Lokalrivale Efes, sowie am 17. Spieltag bei Khimki.

In beiden Spielen ließ Fener unüblich viele Punkte zu. Denn das Prunkstück des Teams ist die Verteidigung, die im Schnitt 74.6 Punkte zulässt und hinter Real Madrid die zweitbeste Punktdifferenz der Liga (193) füttert. Dem gegenüber steht eine Obradovic-typische effiziente Offensive, in der nur Jan Veseley (14.4) und Kostas Sloukas (11.6) zweistellig punkten. Sechs weitere Akteure steuern jedoch regelmäßig mehr als sieben Punkte bei.

Istanbul verwandelt knapp 60% aller Versuche aus der Mittel- und Nahdistanz, sowie 43.9% von weit weg, was - Trommelwirbel - der beste Wert der EuroLeague ist.

Die aktuelle Form

In den vergangenen zehn Spielen erarbeiteten sich die Bayern eine Bilanz von 6-4. Im Kontext der allgemeinen Bilanz von 10-10 also eine Steigerung. Der Audi Dome ist ein gutes Pflaster für die Münchener.

Fenerbahce gewann zuletzt überzeugend gegen Olympiakos und ist 9-1 aus den vergangenen zehn Spielen. Istanbuls Punktdifferenz in diesen neun Siegen liegt bei +14.1.

Die Zahl des Spiels

22.6 - Die Summe an Ballverlusten, die beide Mannschaft zusammen produzieren. Bayern und Fenerbahce belegen beide Platz drei mit jeweils 11.3 Turnovers.

Das Duell des Spiels

Danilo Barthel und Nicolo Melli kennen sich bereits aus der easyCredit BBL und werden auch in dieser Partie miteinander zu tun haben. Beide Forwards sind spielstark und bewegliche Big-Men, die als Passstation fungieren, aber auch das Spiel breit machen können.

Zudem sind sie smart und beeinflussen das Spielgeschehen weit über den Statistikbogen hinaus.


Die Prognose

Bayern München ist Zuhause Außenseiter, wie fast jedes Team, das Fenerbahce die Stirn bietet. Können die Bayern auf einen weiteren Leistungsausfall des Titelanwärters in der Ferne hoffen - nach dem Motto „aller guten Dinge sind drei“?

Die Kombination aus solider Defense, gutem Rebounding und wenig Fehlern in der Offense ist beim deutschen Meister schon mal ein gutes Fundament. Wie jedoch in der vergangenen Vorschau zur EuroLeague gefordert, müssen die Bayern mehr aus ihrer Stärke von draußen machen. Fenerbahce besitzt keine gute Rim-Protection, die Bayern dahingehend noch weniger (letzter Platz in der Königsklasse). Chancen ergaben sich also für Punkte am Brett via Derrick Williams und dem angesprochenen Barthel.

Am Ende wird die Effizienz der Gäste jedoch obsiegen. Fenerbahce besitzt zu viele Waffen und wird die mangelnde offensive Schlagfertigkeit der Bayern nutzen.


BIG Abo

Jeden Monat BIG als erstes lesen, druckfrisch in Deinem Briefkasten für nur 40 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Probeabo

Vier Ausgaben BIG zum Probierpreis von 15 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Geschenkabo

Das größte Geschenk: BIG für nur 40 Euro verschenken, keine Kündigung erforderlich!

Jetzt Abo bestellen


BIG Sonderheft 19/20

Sonderheft 2019/20 (BIG #90) einzeln bestellen, ohne Abschluss eines Abos.

Jetzt bestellen

BIG als ePaper

BIG auf mobilen Endgeräten für Android und Apple!

Jetzt ePaper bestellen

BIG - Leseproben

 





BIG Facebook Feed

BIG Player


   




BIG Social

BIG auf Facebook

big facebook

BIG auf Twitter

BIG auf Instagram




BIG Kontakt

BIG | Das Magazin
Tieckstrasse 28
10115 Berlin

Fon: 030 / 85 74 85 8 - 50
Fax: 030 / 85 74 85 8 - 58

Öffnungszeiten des Büros:

Montag - Freitag: 10:00 - 17:00 Uhr

E-Mail senden