25
Jan

POWER-RANKING Germany Vol.4 presented by NBA 2K18

1. Platz: Dennis Schröder

Saison-Stats: 20.0 ppg, 3.1 rpg, 6.5 apg, 2.5 tpg, 31.8 Minuten

Bestes Spiel: (seit 11. Januar): 13 Punkte, 15 Assists, 2 Steals (vs. New Orleans, 18. Januar)

NBA 2K18-Rating letztes Power-Ranking: 82

NBA 2K18-Rating heute: 82

Rating-Entwicklung: +/- 0

Die Hawks sind schlecht, sehr schlecht sogar. Dass sie aktuell aber einen kleinen Höhenflug erleben und den letzten Platz der Eastern Conference an Orlando abgegeben haben, können Dennis Schröder und Co. als nächsten Schritt betrachten. Der Rebuild ist schließlich ein Weg der vielen kleinen Schritte – und Atlanta entwickelt sich und seine Spieler fortlaufend. Auch Schröder tut dies. Zwar nicht so rasant, dafür aber stetig. Sein Punkteschnitt ist nunmehr über die 20-Punkte-Marke geklettert, seine Rolle im Team unverändert. Der 24-Jährige ist zweifelsohne der Anführer der Greifvögel und mit einer rosigen Perspektive ausgestattet. Da macht es wenig, wenn die Gegenwart (auf einem hohen Niveau) eher trist und grau ist.

2. Platz: Dirk Nowitzki 

Saison-Stats: 12.2 ppg, 5.5 rpg, 1.6 apg, 0.6 tpg, 24.9 Minuten

Bestes Spiel: (seit 11. Januar): 21 Punkte, 4 Rebounds (@ Portland, 21. Januar)

NBA 2K18-Rating letztes Power-Ranking: 79

NBA 2K18-Rating heute: 79

Rating-Entwicklung: +/- 0

Nach einem fabelhaften Dezember ist Dirk mittlerweile wieder auf einem gewissen Normalniveau angekommen. Die Spiele, in welchen er zweistellige Punkteausbeuten abliefert, sind eher Ausnahme als Regel – und auch ansonsten ist der Veteran statistisch wieder unauffälliger. Die spielende Mavericks-Legende ist aber auf und neben dem Parkett weiterhin genauso wichtig wie noch zum Beginn der Saison: Der 39-Jährige schmeißt Nacht für Nacht seine ganze Erfahrung in die Waagschale und hilft damit den jungen Spielern, sich zu entwickeln. Große tabellarische Sprünge sind damit nicht drin und auch die Playoffs sind in weiter Ferne, aber dieses Bild bietet sich ja schon seit einiger Zeit. Und liegt nicht an den Leistungen Nowitzkis: Er gehört weiterhin zum besten Line-Up, welches die Mavs aufbieten können.

3. Platz: Daniel Theis

Saison-Stats: 4.8 ppg, 4.3 rpg, 0.7 apg, 1.0 tpg, 13.6 Minuten

Bestes Spiel: (seit 11. Januar): 8 Punkte, 8 Rebounds, 2 Steals, 2 Blocks, 23 Minuten (@ Clippers, 25. Januar)

NBA 2K18-Rating letztes Power-Ranking: 74

NBA 2K18-Rating heute: 74

Rating-Entwicklung: +/- 0

Dieser Mann arbeitet akribisch an einer immer größer werdenden Rolle – und es ist einfach schön, dass wir dabei zusehen können. Erneut hat Theis seine statistischen Werte leicht nach oben korrigiert und sich zudem weiteres Vertrauen von Headcoach Brad Stevens verdient. Dass seine Stats weiter ansteigen werden, zeigt der Blick auf die vergangenen zwei Wochen. Nur in einem Spiel spielte Theis weniger als zehn Minuten, in gleich drei dieser sechs Partien kratzte er an einem Double-Double. Kurzum: Den Celtics steht Athletik- und Emotionsmonster Theis immer noch äußerst gut zu Gesicht. Der 25-Jährige hat sich in seiner Rolle etabliert und muss sich auch bei der bevorstehenden Rückkehr von Gordon Hayward keine Sorgen machen, dass er aus der Rotation fällt.

4. Platz: Maxi Kleber

Saison-Stats: 5.5 ppg, 3.1 rpg, 0.7 apg, 0.3 tpg, 17.6 Minuten

Bestes Spiel: (seit 11. Januar): 10 Punkte, 3 Assists (@ Portland, 21. Januar)

NBA 2K18-Rating letztes Power-Ranking: 73

NBA 2K18-Rating heute: 73

Rating-Entwicklung: +/- 0

Die langfristige Perspektive der Mavericks ist vage, denn nur wenige Spieler im aktuellen Kader werden in den nächsten Jahren die sportlichen Schlüsselstellen besetzen können. Während die Spitze des Kaders also noch akquiriert werden muss, ist die Breite an der ein oder anderen Stelle schon vorhanden. Womit wir dann auch bei Maxi Kleber wären. Der fränkische Rookie hat sich in der NBA etabliert und eingelebt. Nach seinem traumwandlerischen Dezember sind die Zahlen zwar wieder etwas in den Keller gegangen, aber das ist bekanntlich ein normaler Prozess. Die anderen Teams stellen sich mittlerweile einfach besser auf ihn ein. Lernen kann er dennoch aus diesen neuen Situationen noch mehr als genug – und wird das auch. Denn nachdem Kleber sich seine Rolle in der Rotation  in dieser Saison, fest erkämpft hat, kann er seine Leistung nun konsolidieren und dann wieder voll angreifen.

5. Platz: Paul Zipser

Saison-Stats: 3.5 ppg, 2.4 rpg, 0.8 apg, 0.8 tpg, 14.7 Minuten

Bestes Spiel: (seit 11. Januar): 11 Punkte, 8 Rebounds, 2 Steals (@ Wisconsin, 20. Januar)

NBA 2K18-Rating letztes Power-Ranking: 70

NBA 2K18-Rating heute: 70

Rating-Entwicklung: +/- 0

Nachdem er in den vergangenen Wochen bereits mehrfach bei den Chicago Bulls komplett zusehen musste, wurde „unser Sorgenkind“ vor einer Woche gar in die G-League geschickt. Der Auftritt im Dress der Windy City Bulls tat dem Heidelberger jedoch gut. Seine 37 Minuten Spielzeit nutzte er zu 11 Punkten und 8 Rebounds. Damit hatte Zipser gehörigen Anteil am 117:99-Auswärtssieg in Wisconsin. Entsprechend wurde er dann auch direkt wieder zur ersten Mannschaft zurückbeordert. Zwar spielte er dann erneut wenig bis nicht. Aber zumindest bei der Auswärtsniederlage in Philadelphia wurde er für drei Minuten eingesetzt. Das Tal könnte also noch sehr lange sein – oder wurde soeben durchschritten.


BIG Abo

Jeden Monat BIG als erstes lesen, druckfrisch in Deinem Briefkasten für nur 40 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Sonderheft 17/18

Sonderheft 17/18 (BIG #68) einzeln bestellen, ohne Abschluss eines Abos.

Jetzt bestellen

BIG Probeabo

Vier Ausgaben BIG zum Probierpreis von 15 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Geschenkabo

Das größte Geschenk: BIG für nur 40 Euro verschenken, keine Kündigung erforderlich!

Jetzt Abo bestellen

BIG als ePaper

BIG auf mobilen Endgeräten für Android und Apple!

Jetzt ePaper bestellen

BIG Newsletter

Alle Basketball-News direkt aufs Handy!

Jetzt Newsletter abonnieren

BIG - Leseproben

 





BIG Facebook Feed

BIG Player





BIG Social

BIG auf Facebook

big facebook

BIG auf Twitter

BIG auf Instagram




BIG Kontakt

BIG | Das Magazin
Tieckstrasse 28
10115 Berlin

Fon: 030 / 85 74 85 8 - 50
Fax: 030 / 85 74 85 8 - 58

E-Mail senden