17
Jan

Drei freie Plätze für München?

Beim Allstar-Day in Bamberg ging es am vergangenen Wochenende nicht nur um Show, Spaß und Spektakel, sondern auch um Sport. Am Rande der Veranstaltung wurden die Viertelfinal-Paarungen des Pokals ausgelost. Bereits am kommenden Wochenende wird feststehen, wer das Teilnehmerfeld um den FC Bayern komplettiert. Die Münchener sind seit der Pokal-Reform erstmals Gastgeber und hoffen mit den eigenen Fans im Rücken zum ersten Mal seit 1968 wieder ins Finale ziehen zu können. Den „mühsamen“ Kampf im Viertelfinale kann sich der FC Bayern dieses Jahr ersparen, sechs andere Teams allerdings nicht. Wir tippen die drei Viertelfinal-Begegnungen, wer schafft es ins Top-4?

Frankfurt vs. Oldenburg

Hierbei dürfte es sich wohl um die am schwersten zu tippende Partie handeln. In der Liga trafen beide Teams bereits im Oktober aufeinander, die Oldenburger gewannen damals denkbar knapp (82:80). Beide Mannschaften holten in der BBL-Hinrunde 12 Siege, beide haben es in ihren jeweiligen europäischen Wettbewerben in die nächste Runde geschafft. Hier wird also, Vorsicht Floskel, die Tagesform und vielleicht auch der Heimvorteil entscheiden. Auf dem Feld treffen viele interessante Namen aufeinander, für die vielen jungen und talentierten Frankfurter ist es die Chance sich erstmals beim Top-4 präsentieren zu können. Mein Bachgefühl sagt: Der Pokalsieger von 2015 wird sich von seinem Titel trennen müssen, die Heimmannschaft holt den Sieg.

+6 für Frankfurt

Ludwigsburg vs. Bamberg

Hier kann vieles passieren, ein wirklich schönes Spiel erwartet man jedoch nicht. Auf der einen Seite stehen die Ludwigsburger: viel Selbstvertrauen, Heimvorteil und immer am Kämpfen. Gegenüber das überragende Team der bisherigen Saison, der Meister aus Bamberg. Die Gäste haben es allerdings mit einem knallharten Programm zu tun: Zwei Tage vor der Begegnung spielt die Mannschaft in Moskau und vier Tage nach dem Pokal-Spiel geht es wieder nach Russland. Sollte der Fokus auf die Euroleague liegen, kann da schnell entscheidende Intensität fehlen. Wenn ein Team aber Reisestrapazen auffangen kann, dann der breite Bamberger Kader. Vieles spricht für den Vorjahres-Finalisten aus dem Frankenland aber wegen der oben genannten Gründe geht Ludwigsburg nicht chancenlos in das Rennen. Dennoch sollte sich die Klasse der Bamberger durchsetzen.

+11 für Bamberg

Berlin vs. Würzburg

Sofern es eine Los-Fee gibt, ist sie den Berlinern seit geraumer Zeit wohlgesonnen. Das Spiel gegen Würzburg ist für Alba das vierte Viertelfinal-Heimspiel in Serie, dazu war man in einem Jahr als Ausrichter gesetzt. Ein Spaziergang waren alle Begegnungen, trotz Heimvorteil, allerdings nie. Höchstwahrscheinlich wird dies auch so bleiben, denn mit Würzburg kommt ein höchst unangenehmer Gegner. Der Aufsteiger mischt in der Liga um die Playoff-Plätze mit und hat in dieser Partie absolut nichts zu verlieren. Zudem dürften sich die Würzburger noch gerne an die mittelgroße Sensation von 2012 erinnern, als sie die favorisierten Berliner aus den BBL-Playoffs schmissen. Zwar steht kein Akteur von damals am kommenden Wochenende auf dem Spielfeld, aber Alba trat in den letzten Wochen oft inkonstant auf und muss weiter auf Jordan Taylor und Niels Giffey verzichten. Auch hier kann also vieles passieren. Erwischt Alba einen guten Tag, reisen sie nach München.

+4 Berlin


BIG Abo

Jeden Monat BIG als erstes lesen, druckfrisch in Deinem Briefkasten für nur 40 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Sonderheft 18/19

Sonderheft 2018/19 (BIG #79) einzeln bestellen, ohne Abschluss eines Abos.

Jetzt bestellen

BIG Probeabo

Vier Ausgaben BIG zum Probierpreis von 15 Euro!

Jetzt Abo bestellen

BIG Geschenkabo

Das größte Geschenk: BIG für nur 40 Euro verschenken, keine Kündigung erforderlich!

Jetzt Abo bestellen

BIG als ePaper

BIG auf mobilen Endgeräten für Android und Apple!

Jetzt ePaper bestellen

BIG Newsletter

Alle Basketball-News direkt aufs Handy!

Jetzt Newsletter abonnieren

BIG - Leseproben

 





BIG Player





BIG Social

BIG auf Facebook

big facebook

BIG auf Twitter

BIG auf Instagram




BIG Kontakt

BIG | Das Magazin
Tieckstrasse 28
10115 Berlin

Fon: 030 / 85 74 85 8 - 50
Fax: 030 / 85 74 85 8 - 58

E-Mail senden